Butterzarte Spareribs sous vide

Am Donnerstag ist Geli endlich nach ihrem 4,5 Monatigen Besuch aus Neuseeland zurückgekehrt (spannende Reisebeiträge und inspirierende Fotos kannst du auf ihrem Mausewanderer Lifestyle Blog und ihrer Webseite finden!).

Für den Tag ihrer Anreise habe ich im Büro Homeoffice angemeldet um ihn mit ihr zu verbringen.
Da in München die einmal wöchentlichen Bauernmärkte meist nur Vormittags ihre Waren ausstellen und verkaufen, packten wir diese Gelegenheit am Schopf um frisches Biofleisch direkt vom Bauern zu kaufen. Unsere Wahl fiel auf Schweinerippchen und für den Sonntag kauften wir 2 zarte Lammfilets. Beides wollen wir mit unseren neuen Quimat Sous Vide Garer* zubereiten.

Spareribs
400g Spareribs vom Schwein
1 TL Paprikapulver, geräuchert
1 TL Cumin, gemahlen
1 TL Chilipulver
1 TL Oregano, gefriergetrocknet
1 TL schwarzen Pfeffer, gemahlen
1 TL Meersalz
1 TL Knoblauchpulver
Abrieb von 2 Limetten
ca 8 EL Original Bayrische BBQUE Sauce*

Die Spareribs waschen und trockentupfen.


Für den Rub: In einem Mörser jeweils 1 Teelöffel Paprikapulver, Cumin, gemahlen, Chilipulver, Oregano, schwarzen Pfeffer, Meersalz, 1 große Knoblauchzehe, Abrieb von 2 Limetten und 3 EL BBQUE* Sauce vermischen und die Rippchen damit einreiben.

Danach in eine Vakuumtüte* legen, verschliessen und die Luft aus der Tüte saugen.

Einen Topf ausreichend mit Wasser befüllen, das Quimat Sous Vide Gerät* einhängen und auf 62 Grad / 20 Sunden stellen. Wenn das Wasser die korrekte Temperatur erreicht hat, die Rippchen in der Tüte ins Wasser legen und den Topf mit Alufolie abdecken. 20 Stunden garen.

Danach aus dem Wasserbad nehmen und sofort in Kaltwasser runterkühlen. So können die Rippchen bis zu sieben Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Das Rohr im Grillmodus auf 230 Grad stellen (oder den Holzkohlengrill anwerfen) und die Rippchen ca 8 Minuten grillen. Danach auf beiden Seiten mit BBQUE* Sauce bestreichen und erneut für 2 Minuten weiter grillen.
Die Rippchen in Stücke schneiden und ein wenig mit der Grillsauce* lackieren damit sie schön glänzen.

Selleriepüree

Sellerie
1 Tl Salz
1El Butter
50ml Hafersahne* oder Sojasahne
Muskatnuss nach Geschmack

Sellerie schälen, in kleine Blöckchen schneiden und in einem Topf mit Salz und heissem Wasser bedeckt etwa 20 Minuten weichkochen. Wasser abseien, die restlichen Zutaten zum gekochten Sellerie geben und mit dem Pürierstab fein pürieren.

Erbsenpüree

150g Erbsen (tiefgefroren)
1 Tl Salz
1El Butter
50ml Hafersahne* oder Sojasahne

Die Erbsen ebenfalls im Salzwasser 15 Minuten garen, abseien und mit den restlichen Zutaten fein pürieren.

Die beiden Pürees mit den Rippchen anrichten. Unsere Garnitur schmücken auch noch saftige Paprikatropfen (Sweety Drops)*.


Tarte Tatin mit Blätterteig

1 runder Glutenfreien Blätterteig von Shär*
4 grosse Äpfel
1 Tl Zimt
100g Butter
100g Zucker
Abrieb und Saft einer Zitrone

Die Äpfel schälen, entkernen und achteln. Mit Zitronensaft, den Abrieb und Zimt vermengen.
Eine Tarteform Mit Butter ausstreichen und mit etwas Zucker bestreuen. Die Apfelspalten danach in der Tarteform* schön flach auslegen (für dieses Rezept empfehlen wir eine Porzellan Form da bei einer regulären Tarteform das Karamell am Boden raus laufen würde).
Die Butter in einer Pfanne schmelzen und erst 50g Zucker in der heissen Butter leicht karamelisieren. Dann den Rest des Zuckers hinzugeben und unter ständigem rühren die Mischung zum weichen Karamell köcheln. Die Farbe sollte einem Toffee ähneln und die Konsistenz schön glatt sein.
Das Karamell gleichmässig über die Apfelspalten giessen und mit dem Blätterteig abdecken. Die Ränder dabei schön an den Seiten einstecken.
Die Tarte bei 180 Grad 15 Minuten oder goldgelb backen.

Am besten schmeckt sie warm serviert mit Eiscreme oder frischen Beeren.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate/ Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis und sonst auch nichts!

 

Hier ist den Pinterest optimierter Pin ❤

©Angela M. Schlabitz - 2018 - aBitze Fotoartist - Lekkerbissen - Sous vide - Spareribs- Pinterest

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s