Steak mit Tomaten und grünem Madagaskar Pfeffer

Heute für die schnelle Küche wenn einmal unvorbereitet Gäste erscheinen. Die Einkaufsliste ist nicht groß, das meiste hat man schon zuhause!

©AMS Studios Photography by Angela M. Schlabitz. All rights reserved. Saving and publishing my pictures without permission is illegal.DSC_0002_b

Steak mit Tomaten und grünem Madagaskar Pfeffer

Die Steaks waschen und mit einem Papiertuch trockentupfen, kräftig pfeffern und mit Olivenöl bestreichen.

200ml Milch mit etwas Salz erhitzen. Ca. 80 gr Polenta und etwa 50gr geriebenen Parmesan hinzufügen und bei schwacher Hitze ungefähr 15 Minuten unter ständigem rühren köcheln lassen. Die Masse sollte sich irgendwann schön locker vom Topfrand lösen. Den Polenta 1 cm dick auf eine Alufolie streichen und zugedeckt im Kühlschrank auskühlen lassen.

Eine Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden, in Olivenöl kurz anrösten, mit etwas Sherry ablöschen und 2 Teelöffel Madagaskar Pfeffer hinzugeben. Eine Knoblauchzehe hacken und zu den Zwiebeln geben. Kirschtomaten in die Hälfte schneiden und die Kerne entfernen, danach vierteln. Die Tomaten zur Sauce geben, nicht mehr köcheln lassen. Warmstellen.

Den Polenta in gewünschte Formen schneiden und in Olivenöl knusprig anbraten.

Die Steaks in Olivenöl nach Wunsch schön anbraten. Mit dem Polenta und der Pfeffersauce servieren.

 

 

Japanischer Soufflè Käsekuchen

Soviel wurde über den märchenhaft guten Käsekuchen geschrieben dass wir diesen nun auch ausprobiert haben. Und wir können bestätigen, er ist traumhaft. Unbedingt ausprobieren. Die Mengenangabe reicht für eine kleine Tortenform (3 Personen max.). Wer eine große Form gebrauchen will einfach die Menge verdoppeln.

3 Eier teilen, Eiweiss zu festem Schnee schlagen. Eigelb schaumig aufschlagen. Den Mandarinenabrieb und 120g weiße Schokolade in einem Wasserbad schmelzen und zu dem aufgeschlagenen Eigelb geben. 120g Frischkäse hinzufügen und gut verrühren. Den Eischnee darunterheben und die Masse in eine eingefettete Tortenform gießen. Falls es sich um eine Springform handelt bei der man den Rand entfernen kann schlage ich vor die Form noch mit Alufolie zu umschliessen damit beim Wasserbad kein Wasser in die Tortenmasse fließt. Die Torte auf ein, mit Wasser gefüllte Blech stellen und 15 Minuten bei 170 Grad dann weitere 15 Minuten bei 150 Grad backen. Das Rohr ausschalten und das Soufflé noch weitere 15 Minuten im Rohr stehen lassen. Nach Wunsch mit frischem Obst und Espresso servieren.

Werbeanzeigen

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Mannomann wie voll lecker. Ich liebe saftige Steaks und deine sind klasse und sehr gut in Szene gesetzt!
    xoxo & liebste Grüße 💙
    Sina von https://CasaSelvanegra.com

    1. Vielen Dank! Ganz viel Spaß beim nachkochen und guten Appetit!

      Liebe Grüße, Iris

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s