Weihnachten 24.12.2015.

Weihnachten 2015 ist mit großen Schritten herangetrabt. Ich bin mir gar nicht sicher ob wir schon dafür bereit waren. Nun da der Kalender den 24. und 25. Dezember angezeigt hat mussten wir uns schnell wieder ein paar Rezepte ausdenken. Und hier nun für Euch unsere Inspirationen:

©AMS Studios Photography by Angela M. Schlabitz. All rights reserved. Saving and publishing my pictures without permission is illegal.DSC_0299_b

Zigarren

Eine Schalotte und Knoblauch in etwas Butter anschwitzen, Babyspinat hinzugeben, kurz andünsten und mit Salz und Pfeffern abschmecken. Klein geschnittenen Fetakäse dazu mischen und die Masse abkühlen lassen. Filo oder Yufka Teig einzeln auslegen und auf jedes der Länge nach eine Spur mit dem Spinat ziehen (an den Seiten etwas frei lassen). Das Teigblatt an den Seiten einklappen und dann fest einrollen sodass diese die Form einer Zigarre annimmt. Die Zigarren dann mit Eigelb bestrichen aufs Backblech legen und ca 20 Minuten bei 180 Grad schön goldgelb backen. Auskühlen lassen und jede Zigarre in drei gleich große Teile schneiden.

©AMS Studios Photography by Angela M. Schlabitz. All rights reserved. Saving and publishing my pictures without permission is illegal.DSC_0271

Mire Paprika/Chili Frischkäse zusätzlich mit Harissa würzen und als Dip zu den Zigarren reichen.

Rote Beete Suppe (reicht für 4 Personen)

3 Knollen frische Rote Beete, eine mittlere Kartoffel und eine große Karotte jeweils schälen und in mundgerechte Würfel schneiden. Eine Schalotte und eine Knoblauchzehe würfeln und in etwas Olivenöl anbraten. Die Rote Beete-, Kartoffel- und Karottenstückchen sowie etwas Thymian hinzugeben und kurz anrösten, mit Gemüsebrühe und einen Schuss Kokosmilch ablöschen, salzen und pfeffern und ca. 20 Minuten köcheln. Wenn nötig mit etwas Gemüsebrühe auffüllen. Die Suppe mit einem Zauberstab fein pürieren und erneut abschmecken. Angerichtet wird mit einem Löffelchen aufgeschlagener Sahne und frisch geriebenen Meerrettich.

©AMS Studios Photography by Angela M. Schlabitz. All rights reserved. Saving and publishing my pictures without permission is illegal.DSC_0310

Kabeljau mit Walnusskruste und Rotkraut

Kabeljau putzen, mit Ras el Hanout würzen und ruhen lassen.

Scampi Putzen, am Rücken den Panzer einschneiden, mit Zitronensaft beträufeln und mit frischem Knoblauch würzen.

Rotkraut in ganz feine Streifen schneiden, mit Raz el Hanut und etwas Salz und Honig würzen. Ziehen lassen.

3 EL Walnusskerne im Mörser zerstoßen und mit 1 EL Panko vermischen. Eine Schlotte und eine Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Danach in etwas Butter anrösten. 1El Butter in der Küchenmaschine schaumig schlagen danach die angschwitzten Schalotten und Knoblauch hinzugeben und mit Raz el Hanut, Salz, Pfeffer, Orangenschalenabrieb und einem Eigelb, etwas Worcestersauce und Tabasco würzen. Danach die Walnuss-Pankomischung daruntermischen. Die Masse 1 cm dick auf ein Backpapier verteilen und bei 160 Grad Umluft 15 Minuten backen.

Zwei Süsskartoffel und eine normale Kartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden, diese dann in Salzwasser weichkochen, danach fein stampfen, mit Butter, Zimt, Muskatnuss und etwas Honig abschmecken.

Das Rotkraut in etwas Olivenöl kräftig anbraten und mit etwas Fruchtessig ablöschen.

Den Kabeljau und die Scampi in Olivenöl anbraten.

Rotkraut, Süsskartoffel, Kabeljau und Scampi hübsch auf einen Teller anrichten und mit den Walnusscrumble bestreuen.

©AMS Studios Photography by Angela M. Schlabitz. All rights reserved. Saving and publishing my pictures without permission is illegal.DSC_0323

Zimtparfait mit Rotweinpflaumen und Orangen

Pflaumen waschen und achteln. 2EL Zucker karamelisieren und mit Rotwein ablöschen, mit Zimt und Nelken würzen. Die Pflaumen hinzugeben und einmal kurz aufkochen, danach vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Eine Orange schälen, die weisse Haut komplett abschneiden. Dann filetieren und die Filets zu den Pflaumen in den Rotwein legen.

Für das Zimtparfait (für 2- 4Personen) 75 g Zucker und 6 EL Wasser aufkochen. So lange köcheln, bis der Zucker gelöst ist. Vom Herd nehmen.

4 Eigelb und 1 TL Zimt mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig schlagen. Zuckersirup erst tröpfchenweise, dann im dünnen Strahl dazugeben. Die Eigelbmasse weiterschlagen, bis sie kalt wird.

200g Sahne steif schlagen und unter die Eigelbmasse heben. Parfait masse in Gläser oder Dessertschälchen  füllen und zugedeckt mind. 4 Stunden einfrieren.

©AMS Studios Photography by Angela M. Schlabitz. All rights reserved. Saving and publishing my pictures without permission is illegal.DSC_0332

Werbeanzeigen

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s