Happy Easter!

Bild

Radieschen Salat

Radieschen waschen und den Strunk und die Wurzel entfernen, danach in dünne Scheiben schneiden. Ein hart gekochtes Ei schälen und fein hacken, zu den Radieschen geben. Weissen Balsamicoessig, Olivenöl, etwas Senf, eine Messerspitze Honig, Pfeffer und Salz verquirlen und über die Radieschen geben. Reichlich Petersilie hacken und über den Salat streuen.

 

Bild

 

Leberkäse im Mantel

 

Blätterteig ausrollen. 1 El Tomatenpaste, 1 El Paprikapaste, Pfeffer, Oregano und ein paar Tropfen Tabasco gut verrühren und den Blätterteig damit bestreichen. Danach die frische Leberkäsefarce gleichmässig darüber streichen. Etwas geriebenen Emmentaler darüber streuen. Den Teig an den Seiten etwas einschlagen und dann der längs nach einrollen. Bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen. Auskühlen lassen und dann in Scheiben geschnitten in Olivenöl knusprig braten.

 

Bild

 

Traditioneller Osterhaufen

 

Einen rohen, geräucherten Schinken zusammen mit Suppengrün, Lorbeerblatt, Wacholderbeeren und Pfeffer ca. 2 Stunden kochen. Erkalten lassen (am besten schon am Vortag machen).

 

Bild

 

Einen Osterfladen, oder Rosinenzopf in Scheiben schneiden.
Den Schinken ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.
Ostereier schälen und mit dem Eierschneider in Scheiben schneiden.
Frischen Meerrettich haspeln (alternativ Meerrettich aus dem Glas, aber frischer schmeckt einfach besser).
Einen grossen Teller mit Brot auslegen, danach den Schinken und die Eier und eine Lage Meerrettich. Wieder eine Lage Brot, Schinken, Eier und Meerrettich. So fortfahren bis ein schöner Haufen entsteht. Diesen für mindestens 30 Minuten ziehen lassen bevor er serviert wird.

 

Bild
Bild
Bild

 

Heidelbeerkäsekuchen

 

Butter in einem kleinem Topf schmelzen, etwas abkühlen lassen. Zwieback und Amarettinis in einen Gefrierbeutel geben und mit einer Kuchenrolle zerkleinern. Bröselmischung mit der geschmolzenen Butter verrühren. Auf den Boden eines Tortenrahmens die Bröselmasse gleichmäßig verteilen und andrücken. Je 500 g Quark, Mascarpone und 125 g Zucker glatt rühren. 4 Eier einzeln unterrühren. 1 1/2 Päckchen Puddingpulver zum Schluss unterrühren. 200g Heidelbeeren waschen und, bis auf etwas zum Verzieren, mit 2 EL Zucker und Zitronensaft mit dem Pürierstab fein pürieren. 1/3 der Käsekuchenmasse, Heidelbeerpüree, bis auf 1 EL zum Verzieren, und 1/2 Päckchen Puddingpulver verrühren. Quarkmassen abwechselnd in den Rahmen füllen und mit einer Gabel marmorieren. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 1 Stunde backen. Bei geöffneter Ofentür ca. 15 Minuten abkühlen lassen. Herausnehmen und auskühlen lassen. Rahmen vorsichtig entfernen. Übrige Heidelbeeren und Püree mischen. Ausgekühlten Kuchen mit Heidelbeeren verzieren.

 

Bild
Bild
Bild
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s